Gewaltfreie Einrichtungen: Informationen für Fachkräfte

Wie werden Einrichtungen für Kinder und Jugendliche zu Orten, an denen gilt: „Kein Raum für Missbrauch“ ? Diese Frage stellt sich für Institutionen, die Schutz und Vorbeugung als wichtigen Teil ihres Leitbildes begreifen. Die Herausforderungen für pädagogische Fachkräfte liegen vor allem im Erziehungsalltag: Präventive Haltungen, eindeutige Botschaften und Erziehungsweisen können hier zum Schutz vor Missbrauch beitragen. Schulen, Kindergärten, Kirchen, Sportvereine, Internate oder auch Kinderheime sollten Schutzkonzepte entwickeln. Fachberatungsstellen geben dabei wichtige Impulse.

 

Wie Sie Kinder und Jugendliche vor Missbrauch schützen

Wann ist Erziehung präventiv? Warum sind Schutzkonzepte gegen Missbrauch so wichtig? Wo informieren sich Institutionen über das Thema Vorbeugung? Das Hilfeportal zeigt Ihnen hier, wie Sie Kinder und Jugendliche schützen.

weiterlesenicon
 

So erhalten Betroffene die Beratung, die sie brauchen

Wie finden Betroffene die Beratung, die ihnen in ihrer Situation am besten weiterhilft? Das Hilfeportal nennt Qualitätsstandards für Beratungsstellen und führt auf, worauf es bei der Auswahl ankommt.

weiterlesenicon
 

Fachberatungsstellen helfen individuell weiter

Haben Sie einen Verdacht auf sexuellen Missbrauch an einem Ihnen anvertrauten Kind oder Jugendlichen? Dann wenden Sie sich an eine spezialisierte Fachberatungsstelle. Diese berät Sie, wie Sie weiter vorgehen sollten.  

weiterlesenicon
 

Sexueller Missbrauch – was ist das?

Wo fängt sexuelle Gewalt an? Welche Handlungen stellen sexuelle Gewalt dar? Welche Motivation steckt hinter Missbrauchstaten? Und kann man Taten eindeutig erkennen?

weiterlesenicon
magnifier icon

Beratungsstellen in Ihrer Nähe

Sie wollen, dass Ihre Schule, Kita oder Ihr Verein ein sicherer Ort für Kinder und Jugendliche wird? Oder Sie betreuen in Ihrer Einrichtung ein Kind, das sexuelle Gewalt erlebt hat? In unserer Adressdatenbank finden Sie Experten, die Sie vor Ort bei Ihrem Einsatz gegen Missbrauch unterstützen.